> Zur├╝ck

Bergluftwoche 7.-11.6.2021

Robert Simone 13.07.2021

Nachdem die Bergluftwoche letztes Jahr die allererste Regatta überhaupt war, die nach dem Lockdown gesegelt werden durfte, profitierte sie dieses Jahr von kurz zuvor erfolgten Lockerungen. So durften die 32 Jollen alle gemeinsam starten und mussten nicht in mehrere Felder aufgeteilt werden. Das wäre für alle Beteiligten eine mühsame und komplizierte Angelegenheit geworden, zumal an der Bergluftwoche oft 10 Minuten mehr oder weniger darüber entscheiden, ob ein Lauf zu Ende gefahren werden kann oder nicht. So setzte die Wettfahrtleitung nach den ersten Massenfrühstarts der Jollen Anfang Woche denn auch konsequent von Beginn an die «Black Flag»- sie kennt halt ihre «Pappenheimer» ­čśë Natürlich waren vor den Erwachsenen auch die Kids mit ihren Optis am Start, 13 Boote insgesamt. Sie segelten meist direkt vor dem Hafen Vingelz, so dass die dort wartenden Eltern und Geschwister zuschauen konnten. Beide Felder konnten insgesamt 5 Wettfahrten segeln. Das Wetter war die ganze Woche gewitterhaft und die Teilnehmenden kamen in den Genuss wunderbarer Stimmungen auf dem See, Wind in allen Stärken und aus (fast) alles Himmelsrichtungen und wurden auch mal von einem Wolkenbruch durchnässt. Am Freitag freuten sich alle über die kurzfristig angekündigte Rangverkündigung und das gemütliche Zusammensein, das sich dank dem schönen Sommerabend, der Buvette in der Boje und den gelieferten Fischkörbli doch noch realisieren liess. Ganz herzlichen Dank unserer treuen Wettfahrtleitung und dem neuen Buvetten-Team in Vingelz.

 

Ranglisten: OptisJollen

Europe SUI-470

Simone

Foto: Thomas Batschelet